Rundum-Vorsorgepaket

Das gute Gefühl,

alles geregelt zu haben

Ihr Notfallordner für den Todesfall
als Hilfe in schweren Stunden für Ihre Angehörigen.

Rundum-Vorsorgepaket

Das gute Gefühl,
alles geregelt zu haben

Ihr Notfallordner für den Todesfall
als Hilfe für Ihre Angehörigen
in schweren Stunden

Vorsorge für danach

Nicht leicht, aber wichtig!

Eines ist uns allen gemeinsam: Unser Leben ist endlich.
Um seine Lieben in der ohnehin schweren und belastenden Zeit nach dem eigenen Tod möglichst wenig zu belasten,
sollten wir vorher alles regeln.

Doch was ist zu tun?
Die Beerdigung muss organisiert werden, Behörden, Versicherungen und ggf. der Arbeitgeber informiert werden, Urkunden und Dokumente beigebracht werden und, und, und …

Viel zu tun, viel zu bedenken – und kaum jemand hat Erfahrung.

Vorsorgevollmacht

Entscheidung in meinem Sinne

Die Vorsorgevollmacht bemächtigt eine Person, stellvertretend für eine andere Person zu handeln, wenn diese dazu nicht mehr in der Lage ist.
Bestimmen Sie eine Vertrauensperson, die an Ihrer Stelle Entscheidungen in Ihrem Sinne trifft – in allen Lebensbereichen.

Aber Vorsicht – hier sind genaue Formulierungen zu beachten!

Patientenverfügung

Medizinische Versorgung

Sie haben das Recht, über ihre eigene medizinische Behandlung und Versorgung selbstbestimmt zu entscheiden! Wurde dieser Wille schriftlich geäußert, ist jeder behandelnde Arzt dazu verpflichtet, sich daran zu halten.

Aber auch hier ist eine sorgfältige Formulierung gefragt, wenn sie im Ernstfall rechtskräftig sein soll!

Die letzte Ruhe

Abschied, so wie Sie es wollen

Wo und wie möchten Sie beerdigt sein? Welche Kleidung wollen Sie tragen? Wie wollen Sie in Erinnerung bleiben? 
Wenn Ihre Lieben wissen, dass alles so ist, wie Sie sich das gewünscht haben, ist das vielen ein Trost in dieser schweren Zeit.
Auch finanziell können Sie vorsorgen, z. B. mit einer Sterbeversicherung.

Nach dem Todesfall

Was jetzt zu tun ist

Stirbt ein geliebter Mensch, möchten sich die Angehörigen in ihrer Trauer sicherlich nicht mit bürokratischen und organisatorischen Angelegenheiten beschäftigen. Vieles ist jedoch jetzt zu erledigen: Die Wohnung muss gekündigt und geräumt werden, Behörden & Versicherungen informiert werden, Dokumente werden gebraucht, das Erbe ist zu regeln. Wer dabei wichtige Fristen verpasst, kann Nachteile erleiden.

„Am meisten Angst hatte ich, mit ihr darüber zu sprechen!“

„Meine Mutter war schon krank. Ich wollte, dass, wenn Sie gehen muss, das genauso ist, wie sie es sich gewünscht hätte. In dem Kleid, das sie sich ausgesucht hat, an einem Platz, den sie schön findet. Als ich mir endlich ein Herz fasste und sie ansprach, war sie sehr erleichtert und froh darüber. Auch sie wollte mit mir darüber sprechen, konnte sich aber auch nicht durchringen. 

Sie ging mit der Gewissheit, Alles geregelt zu haben und ich hatte den Trost, ihr den letzten Wunsch zu erfüllen.“

Es gibt vieles zu bedenken - wir helfen Ihnen dabei

Gesprächsleitfaden | ToDo-Listen | Dokumentenmanagement |Informationen | Videoanleitungen

 

Wer wir sind:

Roland Egner

„Im Jahr 2021 habe ich gleich 2 liebe Menschen beerdigen müssen.
Bei meinem Verwandten habe ich darauf vertraut, dass alles Wichtige in einer Schublade liegt.
Bei meiner Mutter habe ich mir ein Herz gefasst und im Vorfeld alles mit ihr besprochen und geregelt.
Diese Entscheidung war die richtige – sie ging in der Gewissheit: Für alles ist gesorgt.
Ich wiederum konnte sicher sein, dass alles so war, wie sie es sich gewünscht hatte.“

Danke
für die Unterstützung

 

Verena Finkenberger
Rechtsanwältin und Fachanwältin für Erb- und Familienrecht

„Vorsorgevollmachten und Patientenverfügung müssen gut formuliert sein, um allen Eventualitäten Stand zu halten.“

Im Paket nicht beinhaltet. 

Michael Egner
Steuerberater

„Wenn man sich zu Lebzeiten um sein Erbe kümmert, kann das den Angehörigen sehr viel Erbschaftssteuer sparen. Nicht selten in 5-stelliger Höhe.“

Im Paket nicht beinhaltet. 

 

Roland Egner

„Im Jahr 2021 habe ich gleich 2 liebe Menschen beerdigen müssen.
Bei meinem Verwandten habe ich darauf vertraut, dass alles Wichtige in einer Schublade liegt.
Bei meiner Mutter habe ich mir ein Herz gefasst und im Vorfeld alles mit ihr besprochen und geregelt.
Diese Entscheidung war die richtige – sie ging in der Gewissheit: Für alles ist gesorgt.
Ich wiederum konnte sicher sein, dass alles so war, wie sie es sich gewünscht hatte.“

Danke für die Unterstützung

 

Verena Finkenberger
Rechtsanwältin und Fachanwältin für Erb- und Familienrecht

„Vorsorgevollmachten und Patientenverfügung müssen gut formuliert sein,
um allen Eventualitäten Stand zu halten.“

Im Paket nicht beinhaltet. 

Michael Egner
Steuerberater

„Wenn man sich zu Lebzeiten um sein Erbe kümmert,
kann das den Angehörigen sehr viel Erbschaftssteuer sparen.
Nicht selten in 5-stelliger Höhe.“

Im Paket nicht beinhaltet. 

Besuchen Sie uns auf Facebook